In der vorletzten Runde trafen die Heimischen auf den Tabellenvorletzten FC Polska.
Ein Pflichtsieg konnte erwartet werden, der jedoch in einem Schützenfest für die Heimischen endete.

Von Anfang an nahm Helfort das Zepter in die Hand und schnürte Polska in deren Hälfte ein.

Schon nach wenigen Minuten stand es 3:0 für die Heimischen.
Polska fand so gut wie kein Rezept und war hilflos, obwohl die Heimischen danach Probleme hatten, Torchancen heraus zuspielen.

Trotzdem erhöhte Helfort kurz vor der Pause auf 4:0.
Mit der ersten wirklichen Torchance, der einem Kunstschuss glich, erzielte Polska den Ehrentreffer.
Zur Pause stand es daher 4:1.
Nach der Pause sollten aber alle Dämme brechen.
Helfort spielte atemberaubend, wobei man sagen muss, das der Gegner nicht mehr vorhanden war.
Die Heimischen erzielten Tor um Tor und so endete das Spiel schließlich mit 9:1.

Fazit: Verdiente 3 Punkte, wobei man sagen muss, dass das Schützenfest noch höher ausfallen hätte können bzw. müssen.