In der 26. Runde empfing Helfort Cro Vienna. Das Duell im Herbst endete 1:1.

Helfort fand gut ins Spiel und kam in der Anfangsphase zu zwei Halbchancen, die aber nichts einbrachten.
Leider erzielte CRO Vienna nach einem Konter aus Abseitsposition das 0:1.
Die Heimischen waren nicht geschockt und so erzielte Simic fast postwendet das 1:1 durch einen direkten Freistoß!
Bis zur Pause erspielte sich Helfort noch weitere dicke Chancen, die jedoch allesamt nicht verwertet werden konnten.
So lautete der Pausenstand 1:1!
In den ersten 20. Min der zweiten Halbzeit  egalisierten sich die beiden Mannschaften zusehends, wobei die Heimischen die besseren Chancen vorfanden, diese aber leider nicht nutzen konnten.

So kam wie es kommen musste, nach einem Einwurf auf der linken Seite, kam der Ball der über eine Flanke in den Strafraum und  Cro Vienna erzielte mit einem wuchtigen Kopfball das 1:2 für die Gäste.
Dies war ein Schock für die Heimischen. Das Spiel kippte und Cro Vienna hatte auf einmal  zwei Topchancen um die Führung auszubauen.  Jedoch konnten sie nicht genützt werden.
Einmal verhinderte die Stange das 1:3 und einmal rettete Keeper Eixelsberger in höchster Not.
Das Spiel schien für Helfort verloren als der Ball in der letzten Minute der regulären Spielzeit jedoch zu Alonso sprang und dieser mit einem trockenen Schuss den vielumjubelten Ausgleich erzielen konnte.

Danach war Schluss.

Fazit: Gerechtes Remis, wobei beide Mannschaften als Sieger vom Platz hätten gehen können.