In der 25. Runde gastiere Helfort in Speising beim Tabellensiebten ASV 13 Aufgrund es grottenschlechten Wetters musste leider am kleinen alten Kunstrasensplatz gespielt werden. Von Anfang an nahm das ASV 13 das Heft in die Hand und konnte schon in der 3. min nach einem strittigen Foulelfmeter(Foul von Eixelsberger) durch Pigal 1:0 in Führung gehen. Doch schon in der 10. min konnte Lebinger M. nach einem Freistoß von Keller das 1:1 erzielen. ASV 13 drückte jedoch weiter aufs Gas und kam zu einigen guten Möglichkeiten aus dem Spiel, aber vor allem aus Standards.
Diese konnten jedoch von Keeper Eixelsberger bzw. der Verteidigung vereitelt werden und man auch einiges Glück.
Aus den wenigen Konterchancen konnte leider kein Kapital geschlagen werden. Kurz vor der Pause dann der Schock, nach einem Corner erzielte ASV 13 das 2:1.

Dies bedeutete auch den Pausenstand.

Die Einstellung, der Wille und die taktische Ordnung passte 1. Halbzeit, dies sollte sich aber leider in der 2. Halbzeit ändern. Gleich von Beginn setzte ASV 13 die Gäste aus Ottakring unter Druck.
Helfort konnte sich nicht mehr befreien und so erzielte ASV 13 nach Fehler von Teissl und Kitavuija das vorentscheidende 3:1.
Das 4:1 ließ nicht lange auf sich warten und nach einem hohen Ball bei dem Lebinger M. und Feyzi nicht gut aussah erzielte Pigal das 4:1. Kurz vor Schluss schwächten sich die Gäste, durch eine rote Karte für Lebinger M. und eine gelb-rote Karte für Lebinger A. Nach diesen Ausschlüssen vereitelte der Gäste-Keeper zweimal eine höhere Führung, doch das 5:1 konnte auch er nicht mehr verhindern.
Das 5:1 bedeutete auch den Endstand.

Fazit: Die ersatzgeschwächte Mannschaft musste einiges an Lehrgeld bezahlen! Der Sieg fiel eindeutig zu hoch aus, aber aufgrund der Patzer in der Verteidigung kam dieses Ergebnis leider zustande. Weiteres ließ die Disziplin zu wünschen übrig.