In der 20. Runde traf die Heimischen im Bezirksderby auf Red Star Penzing.
Im Tor begann wieder Eixelsberger anstatt Glanzer und Keller begann diesmal als einzige Sturmspitze.

Redstar begann überfallsartig und setzte die Heimischen unter Druck, aber torgefährliche Chancen konnten sie auch nicht wirklich herausspielen.
Helfort mühte sich ins Spiel zu kommen, aber bis auf die Defensive funktionierte nicht viel.
Das 0:1 fiel nach einem weiten Pass über die Abwehr, wobei die Innenverteidigung schlecht stand, Goalie Eixelsberger den Ball nur kurz wegschlagen konnte. Den Abpraller verwertete Red Star mit einem Spitz unter die Latte.

Dies bedeutete auch den Pausenstand.
Nach der Pause änderte sich aus heimischer Sicht leider nicht viel. Redstar bestimmte das Spielgeschehen und Helfort konnte sich kaum mehr befreien.
Doch die „Torchancen“ wurde von der Verteidigung oder dem Tohrüter vereitelt.
In der 61. min war es dann aber so weit, Redstar erzielte durch Partl nach einem „Stanglpass mit einem Kunstschuss ins linke Kreuzeck aus 6 Metern das 0:2! Dies bedeutete die Vorentscheidung.

Das 0:3 erzielte wieder Partl mit dem Hinterkopft nach einem Corner.

Diesen Spielstand verwalteten geschickt bis zum Schluss
Die erste Torchance hatten die Heimischen erst in Minute 91 durch Gicic.
Bald darauf war Schluss!

 

Fazit: An diesem Tag hatte Helfort keine Chance und ging als verdienter Verlierer vom Platz.