Im vorletzten Heimspiel der Saison gastierte der ehemalige „Untermieter“ Alt-Ottakring an der „Kendlerroad“.

Bis auf die ersten zwei Minuten(zwei Halbchancen nach Standards; der heimische Goalie unterschätze einen hohen Ball und einmal war die Verteidigung indisponiert) hatte Alt Ottakring nichts entgegenzusetzen.

An diesem Tag war Alt-Ottakring nicht Oberliga-tauglich.

Danach spielte nur mehr Helfort und erspielte sich Chance um Chance.
Die daraus resultierenden Tore erzielten zweimal Rosa und zweimal Hartlieb.

Mit einem 4:0  ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging es in dieser Tonart munter weiter.
Die Gäste zeigten Auflösungserscheinungen und das Tore schießen ging munter weiter.

Matsovevic, Lovakovic und zweimal Garnschröder komplettierten den 8:0 Endstand.

Hätten die Heimischen ihre weiteren Torchancen besser verwertet wäre Alt-Ottakring noch höher untergegangen.

 

Fazit: Bei einer besseren Chancenauswertung wäre der Sieg deutlich höher ausgefallen.