Im Spitzenspiel der 10. Runde gastierte der Tabellenführer aus Speising ASV 13 an der „Kendlerroad“.
Es solle sich ein spannendes Spiel entwickeln, das nach 90. Min mit einem Remis endete.

Helfort fand gut in die Partie und ließ ASV nicht zur Entfaltung kommen.
Die erste dicke Torchance hatten aber die Gäste, doch der Stürmer von ASV 13 schoss alleinstehend vorm Heimkeeper drüber.

Kurz darauf erzielte Teissl mit einem satten Schuss das 1:0.
Wenige Zeit später entstand eine Situation, die den Spielverlauf vollkommen auf den Kopf stellte.

Nach einem Vorstoss von Bingel A. gab der Schiedsrichter Torout nachdem Helfort das vermeintliche 0:2 erzielt hatte.
Daraufhin bekam Sieder M. zweimal gelb wegen Kritik.

Beide Entscheidungen waren durchaus nicht eindeutig.
Statt 0:2 für Helfort stand es noch immer 0:1 und Helfort musste über 60 Minuten in Unterzahl agieren.

Kurz vor der Pause hatte ASV nach einem Freistoß noch einen Stangentreffer.
So ging es mit einem 1:1 in die Pause.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor.
ASV 13 hatte zahlreiche Chancen, Halb-Chancen und Standards, die jedoch von der Defensive oder gesamten Mannschaft gekonnt verteidigt wurde.

Die größte Chance hatte aber ASV 13 in der  72. Minute.
Nach einem gut vorgetragenen Angriff landete der Ball bei einem ASV-13 Spieler, doch seinen Schuss konnte der Keeper an die Latte lenken und den Nachschuss  konnte er auch noch abwehren.
Ein paar Minuten früher hätte Helfort aus der einzigen hundertprozentigen  Torchance in der zweiten Halbzeit in Führung gehen können, doch Simic schloss leider zu früh ab und der Ball ging neben

das Tor.
Die Nachspielzeit wurde noch einmal hektisch, doch es blieb beim 1:1!

Fazit: Wegen dem Ausschluss kann bzw. muss Helfort mit dem einem Punkt leben, wobei der Pfiff(Ball im Torout oder nicht) vor dem Ausschluss mehr als strittig war.