In der 4. Runde empfing Helfort WS Ottakring, die in der Erdbrustgasse beheimatet sind.
Da sich Goalie Brunner beim Aufwärmen verletzte, musste Goalie Eixelsberger, der zuvor in schon der Reserve spielte, auch in der Kampfmannschaft ran.

Gleich von Beginn an setzten die Heimischen die Gäste stark unter Druck.
Schon nach kurzer Zeit konnte Simic durch einen Freistoß ins Tormanneck das 1:0 erzielen.
In der 14. min erzielte Keller aus einem Elfmeter nach Foul an Garnschröder im Nachschuss das 2:0.
Ottakring gab jedoch nicht auf und kam nach einem langen Ball zu einer Großchance, doch Eixelsberger konnte den Kopfball diesen glänzend parieren.
Im Konter erzielte nach Rosa nach einer herrlichen Kombination über mehrere Stationen das 3:0.

Zum Drüberstreuen erzielte Rosa das 4:0.
Zuvor retteten Lovakovic und Eixelsberger nach einem Corner.
So ging es auch in die Pause.

Die zweite Hälfte startete mit einem Paukenschlag.
Innerhalb von zweiten Minuten erzielte Ottakring zwei Treffer, wobei das erste Tor irregulär und das zweite nach einem schweren Stellungsfehler passierte.

Danach fing sich Helfort wieder und mit dem 5:2 durch Simic war die Partie entschieden.

Die weiteren Treffer waren gekonnt herausgespielt bzw. einer entstand durch einen gut geschossenen Corner.
Die Torschützen:  Garnschröder, Rosa und Lebinger(Lt. offziellen Spielbericht).

Dies bedeutete den Endstand von 8:2.
Weiters muss noch die Undiszipliniert und die Überhärte der Gäste erwähnt werden.
Dies führte zu zahlreichen gelben Karten und einer roten Karte nach einem Brutalo-Foul an Rosa.
Danach kam es auf der Tribüne zu einem Tumult, der rasch aufgelöst werden konnte.
Dies hat am Fussballplatz nichts verloren.

Fazit: Ein auch in der Höhe verdienter Sieg, wobei die ersten Minuten der 2. Halbzeit nicht hätten passieren dürfen. Jetzt heißt es  volle Konzentration im Derby gegen Redstar!